html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml" xml:lang="de-de Rürup-Rente

Rürup-Rente

Die Rürup-Rente , auch bekannt als Basisrente , ist eine staatlich geförderte Form der Altersvorsorge. Das 2005 eingeführte Produkt ist eine kapitalgedeckte Rentenversicherung, die speziell für Selbstständige mit einer relativ hohen Steuerbelastung konzipiert wurde.

Vorteile der Rürup-Rente

Wer als Unternehmer selbstständig tätig ist, kann bei Wahl der Rürup Rente u.U. von erheblichen Steuervorteilen profitieren. Die Berechnung der Rendite kann im Einzelfall zu guten Ergebnissen führen.

Weiterer Vorteil: Die Rürup Rente kann nicht gepfändet werden, so dass im Falle einer Insolvenz sowie anschließender Bedürftigkeit der Staat auf das angesparte Kapital nicht zugreifen kann. Die Vorteile der Rürup Rente scheinen auf den ersten Blick unschlagbar zu sein.

Allerdings kann sich die Tatsache, dass alle angesparten Beträge so gut unter Verschluss bleiben, für den Versicherungsnehmer selbst auch als ein Nachteil herausstellen. Denn der Versicherte hat selbst fast ebenso wenig Zugriff auf die angesparten Beiträge wie Dritte.

Nur dann, wenn der Rentenfall ab dem 60. Lebensjahr eintritt, kann er in den Genuss seines angesparten Kapitals kommen, das ihm in Form einer monatlichen Rente ausbezahlt wird.

Diese Form der Auszahlung bedeutet noch einen zusätzlichen Verlust, denn das angesparte Kapital kann nicht für eine renditestarke Geldanlage verwendet werden.

Sichere Form der Altersvorsorge

Wer voll auf Sicherheit setzt, sieht in dem Mangel an Flexibilität bei der Rürup Rente sicher keinen Nachteil, denn die später zuverlässig erfolgende Rentenzahlung ist in dieser Hinsicht das Wichtigste.

Noch sorgfältiger sichert sich ab, wer zusätzlich eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt. So wird auch die Zeit bis zur Rente optimal abgesichert und die Rentenzahlungen selbst können u.U. früher erfolgen. Lassen Sie sich doch ein unverbindliches Rürup Rente Angebot erstellen.

Setzt man eher auf Flexibilität, muss man den Abschluss der Rürup Rente noch einmal genau überdenken, denn im Gegensatz zur Riester Rente kann man als Versicherter bei der Rürup Rente das angesparte Kapital weder übertragen, veräußern, beleihen, kapitalisieren noch vererben.

Angehörige würden bei vorzeitigem Tod des Versicherten bei der Rürup Rente schlicht leer ausgehen.

 



[nach oben]

Auf dieser Seite suchen